Untermenü

Inhalt

Auszug aus der Internatsordnung

- Durch das Internat der BS Freistadt wurde die Möglichkeit für die Unterbringung und Betreuung männlicher Schüler geschaffen.

 

- Ein rechtlicher Anspruch auf die Aufnahme besteht nicht.

 

- Für jeden Schüler wird am Morgen, zu Mittag und am Abend ein Essen zubereitet.

 

- An Wochenenden ist das Internat im Allgemeinen geschlossen.

 

- An Feiertagen während der Woche ist das Internat im Allgemeinen geöffnet.

 

- Die Anreise am Sonntag ist ab 18:00 Uhr möglich.

 

- Gesundheitliche Beeinträchtigungen sind vom Erziehungsberechtigten bzw. eigenberechtigten Schüler mit dem Aufnahmeantrag zu melden.

 

- Kranke Schüler können im Internat nicht verbleiben. Der Heimtransport ist Angelegenheit des Erziehungsberechtigten.

 

- Für das persönliche Eigentum der Schüler wird ebenfalls keine Haftung übernommen. Geld herborgen ist Privatsache, die Schule übernimmt keine Haftung und verborgt kein Geld!

 

- Alkohol verursacht Probleme. Es ist verboten, dass der Schüler in seiner Freizeit Alkohol trinkt. Im Schul- und Internatsbereich ist der Besitz und Konsum von Alkohol nicht gestattet. Bei Trunkenheit (mehr als 0,2 Promille - Überprüfung mit Alkomat!) wird der Schüler aus dem Internat verwiesen und muss vom Erziehungsberechtigten abgeholt werden.

 

- Für eine Heimfahrtserlaubnis (Nächtigung zu Hause) während der Schulwoche benötigen wir im Vorhinein eine schriftliche Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten.

 

- Besuche im Internat sind dem diensthabenden Lehrer zu melden.

 

- Der Schüler muss für sein Tun und Lassen die Verantwortung tragen (Schadenersatz!).

 

- Glücksspiele mit Geld sind im Internats- und Schulgebäude strengstens verboten.

 

- Gewalt gegen Mitschüler wird nicht geduldet.

 

- Grobe Verstöße gegen die Internatsordnung haben den Ausschluss zur Folge.

 

Alle, die im Internat leben und arbeiten, sollen sich wohl fühlen können.